Immigration

Immigration

Sie möchten Ihren Lebensmittelpunkt nach Florida verlegen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine US-Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, hier eine kurze Übersicht über die geläufigsten Möglichkeiten:

 

1.) US-STAATSBÜRGERSCHAFT

Haben Sie einen Elternteil, Kinder oder Geschwister die US-Staatsbürger sind oder waren oder eine Greencard besitzen? Dann können Sie unter bestimmten Umständen selbst die US-Staatsbürgerschaft / Greencard erhalten.

 

2.) BESUCHERVISUM B-1/B-2 VISUM – TEMPORARY VISITOR FOR BUSINESS – BEFRISTETER GESCHÄFTSBESUCH

Sollte ihr Aufenthalt länger als 90 Tage dauern, benötigen Sie ein Besuchervisum. Mit diesem Visum können Sie nicht in den USA studieren, leben oder arbeiten, aber ihren Geschäften nachkommen. Besitzer eines B-1/B-2 Visums dürfen in den USA nicht angestellt werden. In Deutschland stellen die  US-Botschaft und das US-Konsulat das B-1 Visum aus. Ein mehrteiliges B-I/B-2 Visum erlaubt zeitlich begrenzte Aufenthalte in den Vereinigten Staaten für geschäftliche und private Zwecke.

Die von einem B-1 Visum  erlaubten Geschäftsaktivitäten umfassen geschäftliche Tätigkeiten ohne bezahlte Anstellung in den USA, Vertragsverhandlungen, Beratungen und Gespräche mit Geschäftspartnern, Messen, Konferenzen oder Seminarenbesuche.

Damit können Sie bis zu 180 Tage am Stück im Land bleiben, um z.B. den Winter hier zu verbringen.

3.) INVESTORENVISUM E-1/E-2 VISUM – TREATY TRADER AND TREATY INVESTOR VISA – VERTRAGSVISA FÜR HÄNDLER UND INVESTOREN

Das E1/ E2 Visum gestattet Ausländern in den Vereinigten Staaten Tätigkeiten im Zusammenhang mit einer US-Investition in eine neue oder bestehende US Firma auszuüben. Inhaber eines E2 Visums können nur für den Arbeitgeber tätig werden, der das Visum beantragt hat (i.d.R. das eigene Unternehmen). Das Gehalt des Ausländers kann von dem US-Arbeitgeber bezahlt werden. Diese Art Visum ist kein Einwanderungsvisum und gilt nur um Handels- und Geschäftsbeziehungen zwischen Ihrem Land und den USA aufzubauen oder zu betreiben. Personen, die in den USA ein Geschäft aufbauen und betreiben möchten, können ein Investorenvisum beantragen. Der Antragsteller muss sich in höherer Position befinden bzw. über spezielle Fachkenntnisse verfügen.

Das Visa wird für 2 oder 5 Jahre erteilt (entscheidet das Konsulat) und man muss alle 2 Jahre die Aufenthaltserlaubnis durch eine Aus- und Einreise erneuern. Wird dies kurz vor Ablauf des Visums gemacht, kann praktisch der Aufenthalt auf 4 bzw. 7 Jahre verlängert werden.

Nach Ablauf des Visums muss eine Verlängerung im Konsulat des Heimatlandes (für Deuschland: Frankfurt) beantragt warden. Dabei werden die Businesspläne erneut geprüft. Es gibt keine Garantie. dass das Visum verlängert wird, es muss nachgewiesen warden, dass das Unternehmen tragfähig ist, idealerweise Arbeitsplätze (in USA) schafft und der eigene Unterhalt sichergestellt wird.

Hinweis: Der Ehepartner eines E1/E2 Inhaber kann eine befristete aber unbeschränke Arbeitserlaubnis erhalten.

Ein Wechsel von E1/E2 auf Greencard ist i.d.R. direkt nicht möglich. Jedoch kann Zeit verschafft werden um dies über eine der anderen Visaarten vorzubereiten und evtl. Wartezeiten zu überbrücken.

Es gibt keine fest vorgeschriebenen Investitionssummen. Als groben Anhaltspunkt sollte am ca. $100,000 in das Unternehmen investieren und einen tragfähigen Businessplan vorweisen können.

4.) H-1B/H-2B – ZEITLICH BEGRENZTE ARBEITSVISA

Wenn Sie für einen bestimmten Zeittraum in den USA arbeiten möchten, benötigen Sie ein H-1B oder ein H-2B Visum, abhängig von ihrer beruflichen Stellung. Für Arbeitnehmer in höheren Positionen gilt das H-1B Visum. Das H-2B Visum kommt für Arbeitnehmer aus dem nichtlandwirtschaftlichen Bereich in Frage. Beide Visaarten sind vom INS durch ein jährliches Kontingent begrenzt und müssen beantragt werden.

Hinweis: Die Kontigente sind sehr beschränkt und längere Wartenzeiten üblich. I.d.R. erst interessant wenn ein Hochschulabschluss und entsprechende Stellung nachgewiesen warden kann.

5.) L-1 – INTRA-COMPANY TRANSFER – VERSETZUNG INNERHALB EINES UNTERNEHMENS

Wenn Sie eine US-Niederlassung ihrer Firma gründen und deutsche Mitarbeiter entsenden wollen, brauchen diese ein L-1 Visum. Diese Personen müssen während der letzten drei Jahre für einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten in ihrer Firma beschäftigt gewesen sein und werden jetzt innerhalb der Firma bzw. in eine Tochtergesellschaft versetzt. Die Antragsteller müssen sich in leitender Position befinden oder über Fachkenntnisse verfügen. Mit einem L-Visum können Führungskräfte bis zu 7 Jahre und Spezialisten bis zu 5 Jahre lang in den Vereinigten Staaten arbeiten. Der Antragsteller in den USA muss dem Mitarbeiter ein Gehalt bezahlen.Hinweis: Ähnlich zu E2 Visum, allerdings muss es sich beim Unternehmen in USA um eine Zweigstelle des bereits bestehenden Unternehmens im Heimatland handeln. D.h. das Unternehmen muss ich Heimatland schon (längere Zeit) bestehen.Vorteil zu E2: Es ist (unter bestimmten Voraussetzungen) möglich auf Greencard zu wechseln.

6.) GREENCARD – PERMANENT RESIDENT CARD

Die Greencard (Permanent Resident Card) ist die (einzig) dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung und sollte langfristig angestrebt werden.
Diese kann direkt über einen Investition von $500,000 in ein Business Center oder $1,000,000 in ein neu zu gründendes Unternehmen mit 10 Arbeitsplätzen direkt erreicht werden (EB-5).
Ehepartner von US-Staatsbürgern erhalten diese ebenso innerhalb weniger Monate.
Und natürlich gibt es die Greencard Lottery, wo jährlich 50,000 Greencards verteilt werden. Voraussetzung sind Realschulabschluss bzw. Hauptschule + eine abgeschlossene Lehre und entsprechende Barmittel (ca. $10,000-15,000).
Von anderen Visa Kategorien (ins. L1, H1B/2B) kann ebenfalls ein entsprechender Antrag gestellt werden. Die Bearbeitszeit kann mehrere Jahre betragen, so dass es einer entsprechenden Planung bedarf.
Bitte kontaktieren Sie Frau RAin Beate Weiss für eine indivuelle Beratung zum Thema Immigration.

Sea to Sky Realty

Ihr deutscher Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Thema Florida Immobilien.

Axel and Bea Weiss
Bradenton, Florida 34205

Phone USA: (941) 866 1666
Phone D: +49-(89)-420 95 6465 (15:00 – 21:00 Uhr MEZ) |

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

We would like to hear from you. Just give us some info and we'll be in touch shortly...